Herz-Kreislauf-Erkrankungen vermeiden

Gesunde Ernährung zur Vorbeugung

Sie können das Risiko einer Herz-Kreislauf-Erkrankung schon bei ihrer Ernährung minimieren. Achten Sie darauf, dass Sie genügend Früchte und Gemüse zu sich nehmen, am besten fünf Portionen am Tag. Obst und Gemüse enthalten Kalium und reduzieren den Blutdruck. Auf die Kalium Zufuhr sollten Sie generell nicht verzichten. Essen Sie ruhig fettarme Milchprodukte, wie beispielsweise Joghurt oder Hüttenkäse. Sie sollten auch nicht jeden Tag Fleisch essen, ersetzten Sie einmal in der Woche Fleisch durch Fisch, wenn Sie diesen anbraten, achten Sie darauf, dass Sie ungesättigte Fettsäuren wie Oliven oder Rapsöl verwenden anstatt tierischer Fette.

Genießen Sie Salz in Maßen, da es bei einigen Menschen den Blutdruck steigert. Ersetzten Sie doch einfach Maggi und Aromen durch gesunde Gewürze und Kräuter. Salz steckt in mehr Lebensmitteln als Sie wahrscheinlich denken, Brot und Käse enthalten beispielsweise viel Salz. Sie können allerdings auch bei „normalem“ Weißbrot eine gesunde alternative verwenden, Vollkornbrot ist bewiesenermaßen gesünder als Weißbrot.

Übergewicht, Rauchen und Stress vermeiden

Sie sollten, wenn vorhanden, auf jeden Fall ihr Übergewicht abbauen. Übergewicht führt zur Steigung des Cholesterin- und Blutzuckerwertes, diese Erhöhung begünstigt Bluthochdruck. Hinzu kommt, dass vor allem inneres Bauchfett den Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel ungünstig beeinflusst und Entzündungsprozesse im Körper fördert. Trinken Sie mindestens 1,5 L Wasser oder ungesüßte Früchte- oder Kräutertees am Tag und verzichten Sie auf alkoholische Getränke. Bewegen Sie sich ausreichend, die WHO empfiehlt, täglich mindestens eine halbe Stunde Sport. In dem Sie Staubsaugen, Treppensteigen oder in der Mittagspause spazieren gehen, bauen Sie extra Bewegung mit in Ihren Alltag ein. Wandern, Walking, Joggen, Schwimmen und Aqua fit sind besonders gut für das Herz und den Kreislauf.


Es ist bekannt, dass Rauchen dem Körper schadet aber vor allem dem Herzen. Raucher haben ein viermal häufigeres Risiko einen Herzinfarkt zu erleiden als Nichtraucher. Bei jedem Zug an einer Zigarette verengen sich die Blutgefäße und der Blutdruck steigt, es wird ebenfalls eine Arteriosklerose begünstigt.


Stress gehört bei vielen zum Alltag, Sie haben die Bahn verpasst oder verschlafen und möchten es aber unbedingt pünktlich zur Arbeit schaffen, verständlich. Stress fördert allerdings ebenfalls Bluthochdruck, versuchen Sie Stress zu minimieren, indem Sie im Voraus planen. Tages- und Wochenabläufe können meist vorab geplant werden, machen Sie bei großer Arbeitsbelastung ruhig kleine Pausen und sorgen sie bewusst für Entspannung an einem stressigen Tag.


Natürlich gibt es auch Faktoren, denen Sie nicht entgegenwirken können, wie eine familiäre Belastung. Wenn ihre Großeltern bereits an Bluthochdruck leiden, kann es sein, dass sie dies auch an Sie weitergegeben haben. Das können Sie bei einem Check-up oder bei einer Kontrolluntersuchung von einem Arzt feststellen lassen. Mit einem gesunden und bewussten Lebensstil verbessern Sie trotz alledem ihr Lebensgefühl und beugen den Risiken vor.

Eine generelle Vorsorgeuntersuchung (Check Up) ist generell zu empfehlen. Neben mögliche Herz-Kreislauf-Probleme sowie Indikatoren, die zu Problemen führen können, können Sie sich gleich auf weitere Risiken untersuchen lassen.

Das Mietrecht in Deutschland – Was Sie wissen sollten!

Das Mietrecht ist in Deutschland im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) in den § 535 bis 580a festgehalten. Die allgemeinen Vorschriften für Mietverhältnisse – nicht nur Immobilien – sind von § 535 bis 548 BGB geregelt.

Unter anderem sind folgende Punkte in den Paragrafen geregelt:

  • Überlassung der Mietsache gegen eine vereinbarte Nutzungsgebühr
  • Umgang mit Mängeln die beim Mietobjekt vor oder während der Zeit der Überlassung auftreten
  • Entrichtung des Mietzinses.

Das Mietrecht zur Vermietung von Wohnräumen ist in den § 549 bis 577a BGB festgelegt und die Mietverhältnisse über andere Mietsachen im § 578 bis 580a.

Schimmel als Streitthema

Das häufigste Streitthema zwischen Mieter und Vermieter sind „Schimmel und andere Mängel“, meist endet dies in einem Rechtsstreit. Jeder Mieter hat das Recht Schimmel bei der Hausverwaltung zu melden und diesen entfernen zu lassen. Die Frage die dabei aufkommt, ist, nur wer trägt die Kosten? Es muss zunächst geklärt werden, woher der Schimmelbefall stammt, sind es Baumängel, so muss der Vermieter dafür aufkommen. Wenn es aber auf ein Fehlverhalten des Mieters zurückzuführen ist, durch mangelndes Lüften oder Heizen, muss der Mieter für die Entfernung des Schimmels aufkommen. Die Beweislast liegt nicht bei dem Mieter, im Falle eines Rechtsstreites müsste der Vermieter belegen, dass der Schimmel nicht auf Grund von Baumängeln entstanden ist.


Bei sonstigen Schäden, wie einem verstopften Abfluss, Ungeziefer oder undichten Fenstern, sollte der Mieter schnellstmöglich den Vermieter aufsuchen und nachweislich Informieren – am besten per Einschreiben – damit ein Beweis der Zustellung vorliegt, falls es zu einem Rechtsstreit kommt.

Was ist auf dem Balkon erlaubt?

Die Meinungen gehen auseinander, wenn es darum geht, was genau alles auf dem Balkon erlaubt ist und was eben nicht. Das Grillen auf dem Balkon ist grundsätzlich erlaubt, wenn im Mietvertrag nichts anderes festgehalten steht. Natürlich dürfen auch Freunde und Bekannte vorbeikommen allerdings mit dem Gedanken an die Nachtruhe ab 22 Uhr.

Pflanzen dürfen Sie beliebig auf dem Balkon haben, solange diese nicht die Fassade des Hauses beschädigen. Blumenkästen müssen Wetter robust angebracht werden und Hängepflanzen dürfen nicht auf einen benachbarten Balkon herunterhängen.

Sonnenbaden auf dem Balkon ist natürlich gestattet. Wenn Sie allerdings auf eine nahtlose Bräune stehen, sollten Sie dafür sorgen das man von außen nicht auf den Balkon gucken kann. Denn wenn sich jemand dadurch gestört fühlt, kann dies zu einem Ordnungsgeld führen.


Das Rauchen auf dem Balkon ist natürlich gestattet, im Freien darf geraucht werden. Für ein Rauchverbot auf dem Balkon müsste eine konkrete gesundheitliche Gefährdung der Nachbarn nachgewiesen werden.

Fazit:

Als Mieter gibt es viele Dinge zu beachten und man sollte seine Rechte und Pflichten kennen. Bei Streitigkeiten empfiehlt es sich daher, einen Rechtsanwalt für Mietrecht zu konsultieren.

Webdesign mit WordPress – mehr als nur ein CMS

Wer mit seiner Internetseite auf Dauer Erfolg haben möchte, der braucht unter anderem ein hochwertiges Webdesign. Auf den ersten Blick wird dabei WordPress als sehr einfaches Content-Management-System verstanden, dabei bietet es wesentlich mehr als nur die grundlegenden Funktionen. Eine professionelle Webagentur kann mit WordPress ein individuelles Design zaubern, welches sich von der Masse an Webseiten im Netz abhebt.

Einfache Handhabe, viele Gestaltungsmöglichkeiten

Der erste Schritt bei WordPress ist ein entsprechendes Theme auszuwählen. Hierbei gibt es bereits eine entsprechende Auswahl an vorgefertigten Themes, die sich 1:1 übernehmen lassen würden. Allerdings gibt es hier dann für den Webseiten Betreiber den Nachteil, dass diese bereits als solche klassifiziert und von vielen potentiellen Kunden als wenig ansprechend und vertrauenswürdig eingestuft werden würde.

Aus diesem Grund ist es speziell bei Firmen Webseiten oder seriösen Online Auftritten jeweils eine eigene Webagentur zu beauftragen, die sich um die Umsetzung der eigenen Webseite mit WordPress kümmert und im Idealfall ein eigenes und individuelles Webdesign entwickelt. Ein professioneller Programmierer hat hier nämlich eine Vielzahl an Möglichkeiten. Das Um und Auf ist dabei ein Theme zu gestalten, welches zum jeweiligen Unternehmen passt und die Zielgruppen am besten anspricht.

Weiterlesen „Webdesign mit WordPress – mehr als nur ein CMS“

Zollabwicklung im Internationalen Versand

Internationaler Versand von Waren – die wichtigsten Informationen zur Zollabwicklung

Haben Sie schon einmal Waren bestellt und mussten Zollgebühren entrichten, bevor Ihnen die georderten Waren ausgehändigt wurden? In diesem Fall erfolgte die Lieferung aus einem Land, welches nicht zur EU gehört. Ein internationaler Versand hält in Sachen Kosten oft die ein oder andere Überraschung bereit, wenn die Zollabwicklung dazwischen grätscht und an der internationalen Transaktion mitverdienen möchte.

Während innerhalb der EU keinerlei Zollgebühren zu zahlen sind, gibt es durchaus gewisse Ausnahmen. Auch dann, wenn Sie ein Geschenk per Post aus einem Drittland erhalten, können im Rahmen der Zollabwicklung Gebühren fällig werden. Welche zolltechnischen Herausforderungen ein internationaler Versand birgt und mit welchen Gebühren zu rechnen ist, verrät dieser kompakte Überblick.

Weiterlesen „Zollabwicklung im Internationalen Versand“

Schwerhörigkeit bei Kindern

Nicht nur ältere Menschen, sondern auch Kinder und sogar Kleinkinder leiden häufig unter Hörverlust. Die Ursachen für Schwerhörigkeit bei Kindern sind dabei meistens auf genetische Faktoren zurückzuführen. Eine besondere Herausforderung stellt die Diagnose von Hörverlust bei Kindern dar. Wie sie Hörverlust bei Kindern erkennen und was Sie dagegen tun können, erfahren Sie in dem folgenden Artikel.

Was sind die Ursachen für Schwerhörigkeit bei Kindern?

Die meisten Kinder, die unter einer Hörschwäche leiden, haben diese aufgrund von genetischen Faktoren. Hörprobleme und Schwerhörigkeit sind vererbbar, weshalb Kinder von schwerhörigen Eltern meistens auch selber schwerhörig werden. Darüber hinaus gibt es aber noch weitere Ursachen für Schwerhörigkeit bei Kindern. So können beispielsweise auch verschiedene Krankheiten zu einem akuten oder chronischen Hörverlust führen. Eine Mittelohrentzündung, überschüssiger Ohrenschmalz oder Erkrankungen des äußeren Gehörgangs spielen hierbei eine bedeutsame Rolle.

Weiterlesen „Schwerhörigkeit bei Kindern“

Effektiver Brandschutz verfolgt bestimmte Schutzziele, die zum Lebensretter werden können

Durch Maßnahmen, die dem Brandschutz dienen, werden unterschiedliche Ziele zum Schutz der Menschen verfolgt. Sie sind dafür konzipiert, um festzulegen, wer und was möglichst sicher vor einer Brandgefahr zu schützen ist.

Hierbei sind speziell folgende Aspekte wichtig:

  • Primär sollen Brand und Feuer, Rauchentwicklung sowie deren Ausbreitung effizient verhindert werden. Sobald ein Brand entdeckt wird, greifen entsprechende Maßnahmen, um das Feuer wirkungsvoll zu bekämpfen.
  • Sämtliche zu erwartenden Gefahren in Gebäuden jeglicher Art sollen dabei sofort gemindert beziehungsweise ausgebremst oder wenn möglich gänzlich verhindert werden. Dazu zählen gleichermaßen Schäden für die Gesundheit der Menschen, Umweltgefahren und Schäden an Sachwerten.
  • Durch klug entwickelte Brandschutz-Maßnahmen sollen unter anderem Betriebe ihre Arbeit so weit es möglich ist ohne Ausfälle weiterführen können.
Weiterlesen „Effektiver Brandschutz verfolgt bestimmte Schutzziele, die zum Lebensretter werden können“